CNE Einzellizenz

Nutzungs- und Bestellbedingungen

Zur Nutzung des Angebotes muss eine Registrierung durchgeführt werden, bei der eine gültige E-Mail-Adresse angegeben und ein Passwort angelegt werden müssen. Benutzernamen und Kennwort legen Sie während der Registrierung selbst fest. Nach dem Klick auf einen Bestätigungslink in einer Registrierungsmail können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf CNE.online anmelden.

Geltungsbereich, Vertragspartner

Diese Nutzungs- und Bestellbedingungen gelten für die Bestellung der CNE Einzellizenz über diese Website und regeln die Vertragsbeziehung zwischen Ihnen und der Georg Thieme Verlag KG, Rüdigerstr. 14, 70469 Stuttgart (s. Impressum) für die Bereitstellung und Nutzung der CNE Einzellizenz.
Wenn nachfolgend auf „wir“ oder auf „uns“ Bezug genommen wird, bezieht sich dies stets auf die Georg Thieme Verlag KG. Unser Angebot richtet sich an Verbraucher im Sinne von § 13 BGB. Verbraucher ist danach jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Wenn Sie als Institution nicht zu diesem Kreis gehören (z. B. Krankenhäuser, Pflegedienste, Hochschulen), wenden Sie sich zum Erwerb einer institutionellen Lizenz bitte an eproducts@thieme.de. Die Nutzungs- und Lizenzierungsbedingungen für institutionelle Kunden werden in einem Vertrag geregelt und von den Verantwortlichen der Institution per Unterschrift bestätigt.

Beschreibung des Angebotes

Die CNE Einzellizenz umfasst das gesamte Leistungsspektrum von CNE und enthält folgende Elemente:

  • Zugang zu CNE.online – der größten Wissensplattform für Pflegende - inkl. der Komponenten:
    • Fortbildungen
      • Lerneinheiten
      • Pflichtunterweisungen
    • Fachbereiche
      • Management
      • Intensiv- und Anästhesie
      • Psychiatrie
      • OP
      • Kinder
      • Geburtshilfe
    • Bibliothek (mit pflegerischen und medizinischen Titeln der Georg Thieme Verlag KG)
    • Mediathek
      • Filme
      • Podcast
    • Expertenrat
    • Persönliches CNE Punkte-Konto („Mein CNE“) inkl. Berechtigung zur Zertifizierung (Fragebögen einreichen, CNE Punkte sammeln und in Form eines Zertifikates nachweisen)
    • tagesaktuelle Meldungen und Science kompakt
  • fünfmal im Jahr die Fachzeitschriften CNE.fortbildung und CNE.magazin in einer Sendung
  • Sammelordner für die Lerneinheiten (einmalig)
  • Gutschein für die kostenfreie Erst- und Re-Registrierung für beruflich Pflegende (RbP)

Zustandekommen des Vertrages

Vertragssprache und Bezahlung

Für den Vertragsschluss mit uns steht Ihnen ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

.......
Einzellizenz

Beschreibung des Angebotes

Die CNE Einzellizenz umfasst das gesamte Leistungsspektrum von CNE und enthält folgende Elemente:

  • Zugang zu CNE.online – der größten Wissensplattform für Pflegende - inkl. der Komponenten:
    • Fortbildungen
      • Lerneinheiten
      • Pflichtunterweisungen
    • Fachbereiche
      • Intensiv- und Anästhesie
      • Psychiatrie
      • OP
      • Kinder
      • Geburtshilfe
      • Pflegemanagement
    • Bibliothek (mit pflegerischen und medizinischen Titeln der Georg Thieme Verlag KG)
    • Mediathek
      • Filme
      • Podcast
    • Expertenrat
    • Persönliches CNE Punkte-Konto („Mein CNE“) inkl. Berechtigung zur Zertifizierung (Fragebögen einreichen, CNE Punkte sammeln und in Form eines Zertifikates nachweisen)
    • tagesaktuelle Meldungen und Science Kompakt
  • fünfmal im Jahr die Fachzeitschriften CNE.fortbildung und CNE.magazin in einer Sendung
  • Sammelordner für die Lerneinheiten (einmalig)
  • Gutschein für die kostenfreie Erst- und Re-Registrierung für beruflich Pflegende (RbP)

Preis für eine Einzellizenz

  • Jahreslizenz Standard:
  • Jahreslizenz ermäßigt: *
    • * Der ermäßigte Preis gilt für:
    • * Mit Ihrer Auswahl des für Sie zuständigen Lizenzpreises erklären Sie Mitglied in einem Mitgliedsverband des Deutscher Pflegerat e.V. zu sein oder Autor der Georg Thieme Verlag KG. Wir sind berechtigt, hierüber einen geeigneten Nachweis zu verlangen und/oder bei den entsprechenden Verbänden einzuholen.

Alle Preisangaben verstehen sich in Deutschland inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Höhe von 7%. Die Mehrwertsteuer-Berechnung außerhalb Deutschlands beträgt für Österreich zzgl. 20%, für die Schweiz zzgl. 0%.

Die genannten Preise verstehen sich außerdem inkl. Versandkosten.

Beginn und Dauer der Lizenz

Die Lizenzierung beginnt mit dem Zugang unserer E-Mail mit dem Bestätigungslink. Der Einstieg in die CNE Einzellizenz ist jederzeit möglich.
Die Lizenzierung über die Nutzung von CNE wird für unbestimmte Zeit abgeschlossen. Die Einzellizenz kann jeweils bis 30. September zum Jahresende schriftlich gekündigt werden (Brief, Fax, E-Mail).



Selbstbewusstsein in der Pflege

09.11.2017

Jochen Blaich

Ein kleines Jubiläum, bereits zum 15. Mal fand in Hamburg der Gesundheitspflege-Kongress statt. Wie können Pflegende mehr Selbstbewusstsein aufbauen? Darum ging es im Eröffnungsvortrag von Prof. Renate Tewes.

Zum Kongress kamen über 1000 Teilnehmer, was das große Interesse an den Themen zeigte.

In ihrem Grußwort betonte die Hamburger Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks, dass Pflege endlich in der Politik „angekommen sei“ und es dringend bessere Rahmenbedingungen (Stichwort Untergrenze beim Personal) und eine bessere Bezahlung der Pflegekräfte bräuchte.

Des Weiteren ging es berufspolitisch um die bestehenden oder sich im Aufbau befindenden Pflegekammern. Hier stellte Frau Katrin Havers, die im Einrichtungsausschuss der Pflegekammer in Niedersachsen den Vorsitz hat, den aktuellen Zwischenstand vor und Burkhardt Zieger, Geschäftsführer der Regionalverbandes Nordwest des DBfK berichtete über die Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern.

Mehr Selbstbewusstsein
Selbstbewusstsein in der Pflege stand als Leitthema über dem Kongress und verschiedene Referenten betonten, wie wichtig es sei, dass die Pflegeberufe selbstbewusst und auf Augenhöhe auftreten. Eine Aussage wie „Ich bin nur Pflege“ sollte der Vergangenheit angehören.

Fachkräftemangel
In der begleitenden Fachausstellung warben viele Aussteller um neue Mitarbeiter. Zum Thema Fachkräftemangel wurden Themen, wie man Nachwuchs gewinnen und/oder Mitarbeiter im Betrieb halten kann (zum Beispiel mit neuen Arbeitszeitmodellen) diskutiert.

Sind ausländische Fachkräfte ebenfalls das Mittel, um offene Stellen zu besetzen? Hier wurde heftig und kontrovers diskutiert, auch die Ängste der einheimischen Pflegekräfte bekamen hier eine Stimme. Ein Pflegedirektor rechnete detailliert vor, dass man ca. 40.000 € investieren muss, bis sich eine Fachkraft aus dem Ausland „rechnet“.

Neues aus den Fachthemen
Bei den fachbezogenen Themen wie „Der geriatrische Patient“ ging es um die Herausforderung, wie Pflegende mit demenziell erkrankten Patienten auf Station umgehen können, wobei die Probleme offen benannt wurden.

Beim Themenkomplex „Palliative care“ wurden Symptome und Therapien in der finalen Lebensphase und neue pflegerische Konzepte vorgestellt.

Über die Wirkung und den Nutzen von Pflege („Was tun wir eigentlich?“) ging es in einer Diskussionsrunde mit Vertretern aus der Pflegewissenschaft, Pflegepraxis, Betriebswirtschaft, Patienten und Kostenträgern. Hier wurde deutlich, dass viele Maßnahmen durch Pflegehandlungen nicht evidenz-basiert messbar sind. Als Beispiel wurde genannt, dass Ärzte die Wirkung von Medikamenten in randomisierten-kontrollierten Studien belegen können, dagegen hat die Pflegewissenschaft nicht diese Möglichkeit der RCT-Studien, z.B. bei der Wirkung von Antidekubitusmatratzen.

Auch sind für die Pflege manchmal „banale“ Dinge wichtig. So berichtete ein Vater von seinem kranken Kind, das sich leicht einen Atemwegsinfekt zuzog. Hier wurde mit dem Pflegedienst vereinbart, nur zu lüften, wenn der Sohn nicht im Zimmer war. So bekommt das einfache „Fenster aufmachen“ hier eine elementare, fast lebenswichtige Bedeutung.

Zusammengefasst stellte der Kongress, sehr viele Bereiche der Pflege abwechslungsreich und gut dar.

Foto: Alexander Fischer (Symbolbild)